Was ist Ayurveda ?

Der aus Indien stammende Ayurveda bedeutet das „Wissen vom Leben“ und ist tausende Jahre alt.

Das Ziel beim Ayurveda ist das Erkennen der eigenen Natur (Prakriti) und die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit. Der Ayurveda behandelt ganzheitlich, so dass Ernährung, Lebensweise und Körperbehandlungen (Ölmassagen etc.) auf die jeweilige Konstitution abgestimmt werden.

Im ayurvedischen Zusammenhang werden oft die Doshas PITTA, KAPHA und VATA, die sogenannten Bioenergien, genannt. Diese Energien sind in unseren Körpern unterschiedlich stark ausgeprägt und jeder Mensch verfügt von Geburt an über eine individuelle Gewichtung dieser Elemente, die sich in Körper und Geist zeigen.

   PITTA steht für das Feuerelement und Stoffwechselprinzip

   KAPHA repräsentiert das Wasser- und Erdelement, das Stabilitätsprinzip

   VATA beinhaltet Luft und Äther, das Bewegungsprinzip

Leben wir in Einklang mit unseren Doshas so sind wir gesund und zufrieden. Kommt es durch äußere Einflüsse (Ernährung, soziale Umstände, Lebensstil etc.)zu einem Ungleichgewicht, so entstehen Unwohlsein oder Krankheiten.

Das Ziel des Ayurveda ist die Gesundheitserhaltung und er gibt wertvolle, einfach in den Alltag zu integrierende Hinweise, mit welchen Maßnahmen dies gelingt.